Vollzug des Waffengesetzes: Prüfung des Fortbestandes Ihres waffenrechtlichen Bedürfnisses

Derzeit werden SchützenIn von Ämtern mit folgendem Text angeschrieben: [weiterlesen]

Verschärfung Waffenrecht (Europäischer Feuerwaffenpass)

Das für Waffenrecht zuständige Ministerium für Justiz in Luxemburg hat aufgrund einer tel. Nachfrage bestätigt, dass, bedingt durch die augenblickliche Sicherheitslage, der v.g. Feuerwaffenpass allein nicht mehr ausreichend ist, um die eingetragenen Waffen nach oder durch Luxemburg zu verbringen.

Der Feuerwaffenpass muss zuerst bei der für Waffen zuständigen Behörde vorgelegt bzw. übersandt werden. Die eingetragenen Waffen werden in Luxemburg registriert. Dies wird durch ein Dienstsiegel im Feuerwaffenpass bestätigt. Falls bei einer Kontrolle ein Feuerwaffenpass ohne Bestätigung vorgelegt wird, erfolgt die Beschlagnahmung der Waffen.

Des Weiteren sollen aufgrund der aktuellen Terrorattentate umfangreiche Änderungen auch zum legalen Waffenbesitz auf EU-Ebene beschlossen werden.

Wenn Ihr gegen eine Verschärfung des legalen Waffenbesitzes seid, könnt ihr hier eine entsprechende Petition mit dem Namen "You cannot stop terrorism by restricting legal gun ownership." unterstützen.